Das Taxigewerbe unterliegt einem Kontrahierungszwang, was bedeutet, dass es sehr viele gesetzliche Vorgaben gibt. So zum Beispiel wird in der Landesbetriebsordnung für Salzburg die Größe des Fahrzeuges, welches als Taxi angemeldet werden darf vorgeschrieben, aber auch die Ausstattung muss in einem tadellosen Zustand sein und das ist gut so.

Des Weiteren ist nicht nur in der Landeshauptstadt ein vom Landeshauptmann verbindlicher Taxitarif vorgeschrieben, welcher im Tarifgebiet weder über- noch unterschritten werden darf. Es gilt laut Salzburger Landesbetriebsordnung nach § 27 eine Personenbeförderungspflicht, und das ist gut so.

Taxis dürfen sich ausschließlich nur auf dafür verordneten Taxistandplätze anbieten. Taxilenker haben dazu noch eine Fülle von Vorschriften zu beachten bzw. zu befolgen. Diese Vorschriften gelten für alle Taxis, egal ob mit Funkvermittlung ausgestattet, oder als Taxi, welche an keiner Funkgruppe angeschlossen sind, auch das ist gut so. Das sind auch keine veraltenden Strukturen, sondern über Jahre gewachsene Erkenntnisse, welche zu diesen Regelwerken geführt haben. Also Erfordernisse, die immer wieder der Zeit angepasst wurden und auch den Kundenwünschen gerecht werden, auch das ist gut so.

Nunmehr drängt sich die Frage auf, was ein neuer Mitbewerber also besser machen kann, als eine traditionelle, erfahrene Funkgruppe.

Das Anspruchsprofil unserer Kunden ist schließlich für alle Taxilenker/Innen gültig und sollte tunlichst erfüllt werden. Das sind in erster Linie die uneingeschränkte Freundlichkeit der Taxilenker/Innen. Die Hilfsbereitschaft, wenn erforderlich und der nette Umgang mit Kunden ganz allgemein. Man sollte als Lenker/in auch zuhören können.

Was zu wenig bekannt ist, im Taxi soll es „gut riechen“, so eine Befragung der Kunden vor einiger Zeit. Fahrgäste wollen es nicht, dass es in den Taxis übel riecht, so zu, Beispiel nach Essen wie Leberkässemmel oder Kebap und dergleichen mehr.

Einer der wichtigsten Anforderungen in Salzburg-Stadt und Umgebung ist allerdings die rasche Verfügbarkeit der Taxis. Vom Anruf bis zum Eintreffen am Auftragsort ist in Salzburg ein durchschnittlicher Wert von ca. 5 Minuten an der Tagesordnung. Selbstverständlich bezieht sich dieser Wert auf die Funkgruppe 81-11, wo in der Regel über 300 Taxifahrzeuge angeschlossen sind. Diese rasche Bedienung unserer Kunden ist nicht nur sehr beliebt, sondern stellt auch die besondere Qualität von 81-11 in den Vordergrund.

Zusammengefasst überlege ich, was kann ein „neuer Mitbewerber“, was wir nicht imstande sind zu können bzw. zu erfüllen. Zumal sich neue Mitbewerber in der Regel um bestehende Taxiunternehmer bemühen, welche als sog. „Bahnhofs- oder Flughafensteher“ bekannt sind. Diesfalls müsste an den Qualitätsanforderungen bei vielen dieser genannten „Kollegen“ aber stark gearbeitet werden. Warum von diesen Taxilenkern einige davon nicht mehr bei 81-11 sind, oder erst gar nicht bei 81-11 aufgenommen werden, sei der Phantasie der Leser überlassen.

Wir von 81-11 bemühen uns jedenfalls an 365 Tagen, rund um die Uhr, für unsere Kunden verlässlich da zu sein.  Nicht auszuschließen ist, dass auch bei uns Fehler passieren können, wir sind aber mit all unseren Kräften bemüht, diese so gering als möglich zu halten. Eine Umfrage bei unseren Kunden, stellt 81-11 allerdings ein sehr gutes Zeugnis aus! Herzlichen Dank dafür, wir nehmen diesen Dank mit Demut entgegen und werden auch weiterhin an 365 Tagen, rund um die Uhr verlässlich für unsere Kunden bereit sein.

Wer von 81-11 spricht, meint TAXI 

und wer TAXI meint, spricht von 81-11 in Salzburg

PeTu

R U N D S C H R E I B E N

im März 2021

Liebe Mitglieder, Partner und LenkerInnen von 81-11!

Da so manche Mitbewerber oder andere Unternehmen, die dies werden möchten, sämtliche Taxiunternehmen, auch allen bei  81-11 angeschlossenen Unternehmen, Werbeschreiben zukommen ließen, ist es nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch unser Bedürfnis, entsprechend zu replizieren und nachstehend unsere Werte mitzuteilen.

Es muss gestattet sein mit der Frage zu beginnen, was können die Mitbewerber wie z.B. UBER, was 81-11 nicht schon Jahrzehnte an Dienstleistungen gegenüber unseren Kunden täglich in bewährter Art und Weise bietet. Was?

Bei 81-11 sind die Kunden noch persönlich betreut, man kann nicht nur per Telefon seine Taxibestellung aufgeben, sondern selbstverständlich auch per APP, in der Gastronomie und in den Hotels steht die Möglichkeit der automatischen Taxibestellung (VIP-Nummer) zur Verfügung. Die persönliche Beratung, das persönliche Gespräch, also der so wichtige persönliche Kontakt ist bei 81-11 gewährleistet. Manche Kunden kennt man seit vielen Jahren und werden von uns verlässlich und gut bedient. Alles Werte, welche in Zeiten wie diesen einen besonderen Stellenwert haben sollten und auch haben!

81-11 Taxis sind schnell verfügbar, Fahrgäste bekommen ihr Taxi vom Anruf bis zum Eintreffen am Auftragsort im Durchschnitt innerhalb von 4,5 Minuten (im Stadtgebiet) vor die Türe. Wir sind nicht nur rasch zur Stelle, sondern auch zuverlässig und das an 365 Tagen, rund um die Uhr, also 24 Stunden jeden Tag!

Wir von SALZBURG-TAXI 81-11 führen außer Personentransporte auch Sachtransporte und Botendienste aller Art zu fairen Fixpreisen durch. Ob für Medikamente, den eiligen Blumengruß, die fehlenden Getränke, dringende Unterlagen und vieles andere führen wir ebenfalls täglich und 24 Stunden für unsere Kunden durch.

Die bei 81-11 angeschlossene Taxiunternehmer können sich auf „alt Bewährtes“ aber auch auf die innovativen Neuigkeiten in jeglicher Hinsicht verlassen und ist in unserer Gemeinschaft besser als anderswo bedient bzw. aufgehoben.

Glücksritter aller Art versuchen gelegentlich in Salzburg „Fuß zu fassen“ und versprechen und „keilen“ bei den ansässigen Taxiunternehmern, auch bei Taxiunternehmern, welche bei 81-11 angeschlossen sind. Wie oft sind solche Versuche in den letzten Jahrzehnten missglückt und gescheitert.

Das werden Versprechen wie zum Beispiel „Salzburg: Mehr Umsatz mit UBER“, „Starten Sie mit Uber TAXI in Salzburg durch!“ nicht ändern. Da wird mit Schlagworten wie „FREIHEIT & FLEXIBILITÄT“, wöchentliche Auszahlung Ihrer Einnahmen uvm. geworben……

NUR 15% Servicegebühr für den Start bei UBER! Dass sich die Abgaben aber nach einiger Zeit massiv erhöhen, wird in dem „Werbeschreiben“ nicht erwähnt.

Bei 81-11 liegt der Beitrag für ein Fahrzeug das eine durchschnittliche Nutzung unserer Fahrtenvergabe aufweist bei ca. 10% und sinkt bei maximaler Nutzung in Normalzeiten auf unter 5% des erwirtschafteten Umsatzes.

Es wird auch vergessen, zu erwähnen, dass diese Fahrtenvergeber über keine technische Unterstützung verfügen, durch welche eine kollegiale Zusammenarbeit erst möglich wird. Es gibt keine Standplatzreihung, also ist es möglich, dass jeweils das Taxi das als letztes am Standplatz eintrifft, als erstes Taxi den nächsten Auftrag erhält. Bei 81-11 wäre das undenkbar und würde auf Dauer zu unerträglichen Streitereien führen. Es gibt auch keine Möglichkeit eine Leerfahrt anzumelden, bei uns seit jeher eine Selbstverständlichkeit.

Wir wollen und können keinen Salzburger Taxiunternehmer davon abhalten, bei einem Fahrtendienst wie z.B. UBER beizutreten. Empfehlung können wir dafür aber guten Gewissens nicht aussprechen, betrachtet man die Aktivitäten der letzten Jahre von UBER, welche in unserem Breitengrad von bisherigen Misserfolgen gezeichnet waren, von der Fülle an gerichtlichen Verurteilungen und Strafen erst gar nicht zu sprechen.

Also: „Die meisten arbeiten um nichts zu verlieren, einige Menschen arbeiten jedoch um etwas zu gewinnen!“ Bleibt zu hoffen, dass ihr zu den Zweiten gehört!

In diesen „(Ab-)Werbeschreiben“ könnte der Eindruck gewonnen werden, dass hier ein Können dargestellt wird, das andere (bestehende) und ansässige Vermittler nicht haben und bieten können. Bei genauerer Betrachtung ist allerdings das Gegenteil der Fall. Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es oft nur ein kleiner Schritt!

Fazit: Besinnt Euch der bestehenden, in Jahrzehnten erarbeiteten Erfahrung und Leistung! Stehen wir zusammen und halten uns die Treue! Die Stärke, der gute Ruf und die Bekanntheit von 81-11 in Salzburg hat seinen Wert, und so soll es auch bleiben.

Abschließend noch einen großen Dank an jeden Einzelnen, der durch seine tägliche gute Arbeit für 81-11 zu dieser einzigartigen Stellung in Salzburg beiträgt!

Spricht man von 81-11, ist die Rede von Salzburger TAXIS, wird von einem TAXI in Salzburg gesprochen, ist natürlich 81-11 gemeint!

Euer SALZBURG-TAXI 81-11 Team

 

 

Aufgrund von zahlreichen Interventionen bzw. Reklamationen aus vielen Bundesländern, haben die zuständigen Entscheidungsträger die gewünschte Änderung der Vertretung unserer Taxiunternehmungen gehört, wahrgenommen und auch durchgeführt. Diese nunmehr vorliegende Novellierung muss noch im Parlament in seiner nächsten Sitzung (voraussichtlich am 11.12.2020) beschlossen werden und mittels entsprechender Kundmachung in Kraft treten.

Allen Personen, welche uns unterstützt haben, sei ein großer Dank ausgesprochen, ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, welche in einer einzigartigen Solidarität und beeindruckenden Zusammenhalt bewiesen haben, dass wir gemeinsam stark sind und nur dadurch etwas bewegen können. Und wir haben etwas bewegt, wie das vorläufige Ergebnis dieser Änderung beweist.

Das man es nicht allen recht machen kann, liegt in der Natur der Sache, es gibt nach wie vor „Luft nach oben“! Keiner darf nunmehr seine Hände in den Schoß legen und sich voller Zufriedenheit zurücklehnen. Weiter auf der Hut sein und die kommenden Aktivitäten von z.B. einem Weltweit agierenden Fahrtenvermittler im Fokus zu behalten, das ist die Notwendigkeit für die Zukunft!

Aber jetzt darf mal ein bisschen Freude aufkommen, die positiven Gedanken sollten in dieser Causa überwiegen. Übertriebene Emotionen, unrichtige Sachverhaltsdarstellungen sowie ungerechtfertigter Pessimismus erscheint nicht angebracht, hilft in der Sache auch nicht weiter!

Alles genau zu hinterfragen, kritische und sachlich begründete Argumente und Meinungen kundtun, -JA- selbstverständlich, aber bitte keine persönlichen Untergriffe oder gar Beleidigungen.

Redet darüber, bleibt gesund und unfallfreie Fahrten, wünscht

Euer Peter Tutschku