by PeTu

Was sich der Kunde erwartet, wenn ein Taxi benötigt wird ist ganz einfach auf den Punkt gebracht. Laut einer Umfrage gibt es ganz klare Erwartungshaltungen, welche lauten:

1 – der/die Taxilenker/in sollte freundlich und bei Bedarf behilflich sein;

2 – das Taxi (egal was für eine Marke) sollte gepflegt und sauber sein;

3 – der Kunde will bezüglich Fahrtkosten korrekt abgerechnet und nicht überforteilt werden;

4 – in einem Taxi darf es nicht stinken, es muss „gut riechen“;

Diese vier Forderungen haben absolute Priorität und werden vom Kunden zu Recht eingefordert und sollte eigentlich für die Lenker/innen eine Selbstverständlichkeit sein. Leider gibt es aber immer wieder „Ausreißer“, welche in einem Dienstleistungsberuf nichts zu suchen haben. Die sind echte Ausnahmen, aber es gibt sie. Diese Herrschaften sollten einmal darüber nachdenken, wie das gesamte Gewerbe durch ein Fehlverhalten geschädigt wird, zumal (auch) das Taxigewerbe einer sog. Kollektivschuld unterliegt. Es heißt ja dann nie, „der Taxilenker XY“, sondern meist wird dann von den „Sch….taxler“ gesprochen! Und das zu Unrecht, wie ich meine.

In der Stadt Salzburg ist jedoch zu beobachten, dass die Taxifahrzeuge meist sehr sauber und gepflegt sind und daher sicher insgesamt als schöner Fuhrpark bezeichnet werden kann. Ein herzliches Dankeschön allen Taxilenker/innen für dieses schöne Erscheinungsbild, was uns alle mit Stolz erfüllen sollte. In einer so schönen und bekannten Stadt wie Salzburg, ist es unbedingt erforderlich, auf einen tadellosen Fuhrpark bei den Taxis zu achten. Sauberkeit außen und innen und ein(e) gepflegte(r) Taxilenker vermittelt auch Vertrauen, Zuverlässigkeit und die Kunden nehmen die Dienste der Taxis somit auch gerne wieder in Anspruch.